Mittwoch, 20. März 2013

Veganes Osternest


Vergangenen Samstag gab es bei uns im Zentrum von München eine große Osteraktion, bei der Passant_innen die vegane Lebensweise ans Herz gelegt werden sollte.
Dabei konnte natürlich einiges probiert werden, z.B. Vurst, Käsealternativen, veganes Rührei, Kuchen, Muffins und vieles mehr.
Ich habe mich in sieben Geschäften umgesehen, was für Osterartikel es gibt, die sich gut in einem veganen Osternest machen. Diese habe ich dann gekauft und mit einem Musterkorb ausgestellt, um Anregungen zu liefern.
Wer noch grübelt, womit Veganer_innen eine Freude zu machen ist, bekommt hier die Produkte noch einmal übersichtlich aufgestellt:
  • Die Zartbittereier von Moser Roth gibt es bei Aldi, sie kosten etwas über einen Euro.
  • Marzipaneier im kleinen Tütchen habe ich bei Netto (City) gefunden, sie kosten knapp 80 Cent.
  • 500 Gramm Marzipaneier gibt es z.B. bei Aldi für 2,99 Euro. Die gleiche Menge gibt es von Zentis bei Rewe für 3,99 Euro.
  • Das große Marzipanei (175g) habe ich bei Penny gefunden.
  • Diese langen Zartbitterstangen mit unterschiedlichem Kakaoanteil sind zwar keine speziellen Osterartikel, aber ich finde sie ganz hübsch und sie schmecken gut. Die gab es für jeweils 80 Cent bei Rewe.
  • Bei Basic habe ich die zwei Artikel ganz links im Bild gefunden: eine Teepackung mit Ostermotiv und einen veganen Osterhasen aus Zartbitterschokolade.
  • Bei Radix habe ich dann noch einen Schokololli am Stiel und zwei weitere Bunnys gefunden, einen von Vantastic Foods und einen von der Vegan Bakery. Das gelbe Tütchen mit den Schokoladeneiern auf der rechten Seite ist auch von dort. Bei diesen Sachen handelt es sich dann nicht mehr einfach um Zartbitterschokolade, sondern Schokolade mit Soja- oder Reismilch.
Leider habe ich keinen Osterhasen finden können, der vegan, fairtrade und bio ist. So einen scheint es leider einfach noch nicht zu geben.

Allen Leserinnen und Lesern schonmal viel Spaß und Vorfreude auf ein veganes Osterfest!

Kommentare:

  1. Cool, ich wusste gar nicht, dass man so viele vegane Ostersachen auch im Discounter kaufen kann! Bin zwar nicht so der Fan von solchen Süßigkeiten, aber es tut gut zu wissen, dass nicht jede billige Süßigkeit mit Milch- oder Fleischprodukten zugepantscht ist.

    AntwortenLöschen
  2. Von Lindt gibt es noch einen Zartbitter Osterhasen, aber leider nicht bio und fairtrade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den habe ich mir auch angeschaut.
      Allerdings enthält der Hase von Lindt noch "natürliche Aromen".
      Diese können auch unvegan sein, und auf eine Produktanfrage hatte ich keine Lust. Es gab noch einige andere Osterartikel, die bis auf solche Aromen vegan erschienen, zum Beispiel diese Zuckereier und solche Sachen. Aber ich möchte immer gern darauf achten, dass wirklich nichts vom Tier verwendet wird, auch wenn Aromen natürlich keinen großen Anteil ausmachen.

      Löschen
  3. Die Zartbittereier von Aldi hab ich auch letztens mitgenommen! Sehr gut ist auch das Frühlingsgelee, das es zur Zeit bei Aldi gibt!

    AntwortenLöschen
  4. Bei Rezeptefuchs ist der Zartbitter-Hase von Lindt doch vegan gelistet, wo ist das Problem? Das hätten sie ohne Produktanfrage wohl nicht gemacht. Hoffe ich ;)

    AntwortenLöschen
  5. Claudia Langmeyer25. März 2013 um 20:35

    Beim Veganversand.at gibt es die Moo Free Osterhäschen, und anderes Schokoladiges von Moo Free, vegan, fairtrade und bio und total süß aufgemacht, leckerste Reismilchschokolade, hab schon für alle Osternester eingekauft :-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guter Hinweis, danke.

      Hier der Link zu dem Produkt:

      http://veganversand.at/0428fda1771259b0c/moofreeosterriegel16g.php

      Löschen