Freitag, 16. März 2012

Das Klima Sparbuch

Bei meinem letzten Einkauf im veganen Fachgeschäft Radix habe ich mir das so genannte "Klima Sparbuch" andrehen lassen. Da es ein solches Klima Sparbuch nicht nur für München, sondern auch für Frankfurt, Köln, Münster und Stuttgart gibt, und es damit einige interessieren könnte, möchte ich einen kleinen Einblick in das Büchlein geben:

Das Heft kostet in jeder Stadt 4,95 Euro und enthält dafür einige Tipps zu einer umweltverträglicheren Lebensweise, sowie diverse Gutscheine. Es geht dabei nicht speziell um Veganismus - an einer Stelle wird zum Beispiel Kuhmilch aus Bio-Betrieben statt aus konventionellen empfohlen. Auch sonst gibt es viele Tipps, die mich nicht gerade erleuchtet haben: Ich soll mir Musik herunterladen und nicht auf CDs kaufen. Und ich soll keine Coffee-to-go-Becher mehr kaufen, sondern mir einen wiederverwendbaren Becher kaufen.
Für solche Tipps kauft niemand ein Buch. Man könnte sogar sarkastisch werden und sagen, dass es klimaschädlich ist, solche offensichtlichen Tipps auf Papier zu drucken.

Trotzdem hat sich der Kauf des Buches für mich gelohnt.
Schon die zwei Gutscheine für je ein Viertel Brot der Pfister Öko-Sonne sind etwas mehr als 4,95 Euro wert (den ersten habe ich schon eingelöst, das Brot hätte 2,65 Euro gekostet).
Darüber hinaus gibt es Gutscheine für Rabatt beim Einkauf, von denen der attraktivste wohl der 15%-Gutschein für das Ladengeschäft von Radix ist. Im VollCorner Biomarkt gibt es immerhin 20% auf einen Artikel. Vielleicht gibt es dort Mandelmilch, die dadurch erschwinglicher wird. Auch unter den Gutscheinen verstecken sich dann aber wieder eher lustige Klassiker wie "Kostenloser Eintritt ins Museum Wald und Umwelt (für die 3. Begleitperson)".

Wer sich vor dem Kauf des Hefts einen genauen Überblick über alle enthaltenen Gutscheine verschaffen möchte, kann dies auf der gut strukturierten Homepage tun:
http://www.klimasparbuch.net/

Und da es auch einen Gutschein für ein weiteres Klimasparbuch 2012 einer anderen Stadt gibt, löse ich diesen Gutschein gern für den ersten Leser dieses Blogs aus Frankfurt, Köln, Münster oder Stuttgart ein, der einen Kommentar hinterlässt. Das Klima Sparbuch kommt dann bequem und kostenfrei nach Hause.

---------------------------------------------------
Update (17.03.2012):

Gerade habe ich den Gutschein für einen Cappucino im L'AMAR in München eingelöst.
Veganer bekommen hier einen sehr genießbaren Cappucino mit Sojamilch.
Leider gibt es auf der Frühstückskarte nicht ein einziges tierfreies Angebot.
Außerdem bekam ich zu meinem veganen Cappucino einen unverpackten Keks, der aller Wahrscheinlichkeit nach Ei enthält. Niemand wusste, woraus die Kekse sicher sind - Hauptsache in Herzform. Wer vermeiden will, dass dieses Lebensmittel nach dem Abräumen weggeworfen wird, sagt das bei der Bestellung am besten dazu.

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich bin schon länger stille Leserin deines Blogs und finde ihn echt interessant.
    Da ich aus der direkten Nähe von Stuttgart komme, würde mich so ein Klimasparbuch bzw. die darin enthaltenen Gutscheine schon reizen :)

    Liebe Grüße,
    Federchen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Federchen,

    kannst Du Dich mit einem Google-Account, Wordpress-Account oder einer sonstigen ID einloggen, um mir per Nachricht Deine Adresse zu schreiben? Dann lasse ich Dir das Buch gerne zukommen.

    Grüßle,
    Ruben

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Beitrag habe ich nur auf Wunsch der Autorin entfernt, da die E-Mail-Adresse drin stand.
      In diesem Blog kann man weiterhin anonym schreiben und seine Meinung sagen, ohne dass etwas zensiert wird :)

      Löschen
  4. Hallo,
    da du aus München kommst und ich bald nach München fahre, wollte ich mal fragen, welche Restaurants und Cafés du so empfiehlst?
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hallo La La,

    kommst Du mit dem Zug am Hauptbahnhof an? Dann kannst Du Dir dort gleich einen leckeren veganen Döner oder Dürüm holen. Nicht einfach mit Falaffeln, sondern mit Wheaty, das vom veganen Spieß gehobelt wird wie für anderen Döner auch. Es gibt immer viele verschiedene vegane Soßen, und man kann sich bei dem netten Personal auch mal gemütlich eine halbe Stunde reinsetzen. W-Lan gibts auch.

    http://royal-veggie-doener.eu/royal/

    Wenn Du Dir etwas gönnen möchtest, kannst Du im Max Pett essen gehen. Das ist ein hübsches veganes Restaurant mit zentraler Lage am Sendlinger Tor. Allerdings gibt es keinen Alkohol und man sollte vorher reservieren.

    http://www.max-pett.de/blog/

    Wenn Du japanisch magst, kannst Du zu unserem veganen Japaner gehen, dem Kaede. Da kommst Du mit der U-Bahn z.B. vom Hauptbahnhof in fünf Minuten hin. Finde ich toll, auch wenn der Service verplant ist. Der Laden hat Charme und ist auf jeden Fall liebevoll.

    http://www.kaede-munich.de/

    Liebevoll ist auch das Café Princess Chocolate an der Münchner Freiheit, in dem alle Schokoladenprodukte vegan sind - und sehr eindrucksvoll. Ein wahrhaftig süßer Laden, in den ich heute mal schauen wollte; aber Mittwoch ist Ruhetag. Durch das Schaufenster schauen hat auch schon Spaß gemacht.

    http://www.princess-chocolate.com/

    AntwortenLöschen
  6. Super, vielen Dank für die ausführliche Auskunft! Ist alles notiert :) Da freu ich mich schon drauf. Ich erzähl dir dann, was es geworden ist! Schönen Abend!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ruben,

    das Büchle ist angekommen :) Danke noch mal dafür!

    Liebe Grüße,
    Federchen

    AntwortenLöschen