Mittwoch, 7. März 2012

Mandelmilch - Süßer Geschmack, gesalzener Preis

Wenn ich erzähle, dass ich Veganer bin, bekomme ich manchmal zu hören: "Aber bist du auch so ein krasser Veganer, der nichtmal Milch trinkt?" Nunja, das bin ich.
Im deutschen Lebensmittelrecht ist der Begriff "Milch" für die Bezeichnung von Flüssigkeiten aus Tieräutern reserviert, weshalb Produkte aus Soja, Reis, Dinkel, Mandeln, Kokos oder Hafer meist "Drinks" genannt werden. Umgangssprachlich ist trotzdem von Sojamilch, etc. die Rede.
Und wenn ich nun erzähle, dass ich seit vielen Monaten ausschließlich Sojamilch für mein Müsli verwende, bekomme ich manchmal zu hören, dass diese dem ein oder anderen nicht schmeckt. Mich wundert das, denn was Geschmack angeht bin ich selbst zimperlich, und ich kann mir gut vorstellen, bis ans Ende meiner Tage weiter Sojamilch zu verwenden.
Allerdings habe ich in dieser Situation bisher immer alle anderen Arten "Milch" als Möglichkeiten aufgezählt, die nicht aus Tieren fließen. Da ich sehen wollte, was ich meinen Mitmenschen da überhaupt nahelege, habe ich mir nun einmal die Luxusklasse dieser Produkte geleistet: eine Mandelmilch für 3,29 Euro / Liter, die wohl teuerste Alternative zur Tierqual. Dinkel-Mandel-Milch, Reismilch - alles um Längen günstiger.
Mandelmilch ist noch mit 3,8% Agavensirup zum Süßen versehen und schmeckt prima, sehr süß; allerdings nicht zu süß, und das sage ich als jemand, der seinen Süßigkeitenkonsum praktisch um 95% reduziert hat (eine angenehme Nebenfolge der Veganwerdung).
Mandelmilch werde ich auch in Zukunft als eine der vielen Alternativen zur tierischen Variante aufzählen - allerdings bin ich mir nun auch darüber im Klaren, dass Geringverdiener, die jeden Tag ein Müsli und ein Glas Milch möchten, diese Option vergessen können.
Nach wie vor bleibt Sojamilch mit unter einem Euro / Liter (immer Bio) meiner Meinung nach eine leckere und die günstigste Wahl.

Alle Arten von veganer Milch können geschlossen übrigens ebenso problemlos gelagert werden wie haltbar gemachte Kuhmilch und müssen erst nach dem Öffnen in den Kühlschrank.

---------------------------------------------------
Update (22.03.2012):

Es scheint auch günstiger zu gehen. Die abgebildete Mandelmilch habe ich heute in einer Filiale von Alnatura zum regulären Preis von 2,49 Euro gefunden.

Kommentare:

  1. /sign

    pflanzenmilch schmeckt zwar anders, aber nicht schlechter. und das tolle ist, dass sie ne ganze weile länger hält als tiermilch; über 1 jahr!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das ist wirklich praktisch.
    Vor allem, wenn Leute auf ihr Budget achten wollen/müssen und nur bei vergünstigten Angeboten zugreifen.
    Wenn der Biomarkt des Vertrauens einmal eine Aktion hat, oder es beim "Netto"-Markt Nachlass auf alle BioBio-Produkte gibt, kann man sich mit preiswerten Vorräten an veganer Milch eindecken, ohne über den Verfall der Ware nachdenken zu müssen.

    AntwortenLöschen
  3. So ähnlich sieht mein Frühstück auch aus :)
    Trinkst du eigentlich Kaffee?
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ich trinke zur Zeit keinen Kaffee und bin auch kein großer Teetrinker. In der Früh trinke ich meistens Orangensaft oder Wasser. Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass Mandelmilch sich sehr gut in Kaffee macht.

    Vegane Grüße zurück

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Die günstigste Variante ist immer noch die Mandelmilch selber herzustellen ... :) -> http://www.hinterauer.info/shop/Mandelmilchpulver-Bio

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn man dies auf einen Liter umrechnet, dann habe ich die teuerste Mandelmilch, die ich je gekauft habe.
      10g kosten 1,50 € und werden mit 100 ml Wasser angerührt. Was soll ich denn da für einen Liter zahlen?
      Sorry, aber preiswert ist etwas anderes.

      Löschen
  7. Ich liebe solche Fragen,wie "Bist du auch so ein krasser Veganer,der nicht Mal Milch trinkt?" Klar,ein Milch trinkender Veganer wäre ja auch automatisch ein Vegetarier... ;-)
    Kenne solche Fragen sehr gut...Also ich bin Vegetarier...

    Egal,soviel dazu,also ich habe gestern mal Mandelmilch probiert und bin sehr begeistert davon,schmeckt auch besser als Reismilch (obwohl die auch sehr nett ist...)

    AntwortenLöschen
  8. Mandelmilch kann man leicht selbst herstellen: Handvoll Mandeln in den Mixer, ein paar Datteln zum suessen dazu, halben Liter Wasser uns mixen. Mandeln bekommt man um 10Euro das Kilogramm, das sollte fuer einige Liter reichen.

    AntwortenLöschen
  9. 1. nimmst auch nur nicht an Tieren getestete Medikamente? Aber aus Mandeln macht man doch Marzipan => marzipanstückchen in Wasser und keine mandelmilch :0

    AntwortenLöschen
  10. Total interessant. Ich kenne Mandelmilch und Agavendicksaft nicht, bin aber des Öfteren im Supermarkt darüber "gestolpert". In den Foren gibt es ja ganz verschiedene Meinungen zur Mandelmilch, weswegen ich heute Abend mal eine "Verkostung" durchführen werde. Lol.

    Ich habe dich und deinen Artikel in meinem heutigen Blogeintrag erwähnt.

    Dein Blog ist sehr angenehm zu lesen.

    AntwortenLöschen
  11. Interessant, dass Veanger glauben, Mandelmilch sei ein veganes Lebensmittel.
    Mandelmilch hat viele Vorteile, aber vegan ist sie jedenfalls nicht.
    Zumindest nicht, wenn sie aus den USA kommt, denn ort müssen jedes Jahr über 1 Million Bienenvölker sterben, nur damit es genug Mandeln am Markt gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hä, die Bienenvölker werden dafür doch extra angekarrt und von Plantage zu Plantage gefahren.

      Löschen